Bereitstellen der Azure-SSIS Integration Runtime in Azure Data FactoryProvision the Azure-SSIS Integration Runtime in Azure Data Factory

In diesem Tutorial werden die Schritte zum Bereitstellen einer Azure SSIS Integration Runtime (IR) in Azure Data Factory mithilfe des Azure-Portals beschrieben.This tutorial provides steps for using the Azure portal to provision an Azure-SSIS integration runtime (IR) in Azure Data Factory. Anschließend können Sie SQL Server Data Tools (SSDT) oder SQL Server Management Studio (SSMS) zum Bereitstellen und Ausführen von SQL Server Integration Services-Paketen (SSIS) in dieser Runtime in Azure verwenden.Then, you can use SQL Server Data Tools (SSDT) or SQL Server Management Studio (SSMS) to deploy and run SQL Server Integration Services (SSIS) packages in this runtime in Azure. Konzeptionelle Informationen zu Azure-SSIS IRs finden Sie unter Azure-SSIS-Integrationslaufzeit.For conceptual information on Azure-SSIS IRs, see Azure-SSIS integration runtime overview.

In diesem Tutorial führen Sie folgende Schritte aus:In this tutorial, you complete the following steps:

  • Erstellen einer Data Factory.Create a data factory.
  • Bereitstellen einer Azure-SSIS Integration RuntimeProvision an Azure-SSIS integration runtime.

VoraussetzungenPrerequisites

Hinweis

Dieser Artikel wurde aktualisiert und beinhaltet jetzt das neue Az-Modul von Azure PowerShell.This article has been updated to use the new Azure PowerShell Az module. Sie können das AzureRM-Modul weiterhin verwenden, das bis mindestens Dezember 2020 weiterhin Fehlerbehebungen erhält.You can still use the AzureRM module, which will continue to receive bug fixes until at least December 2020. Weitere Informationen zum neuen Az-Modul und zur Kompatibilität mit AzureRM finden Sie unter Introducing the new Azure PowerShell Az module (Einführung in das neue Az-Modul von Azure PowerShell).To learn more about the new Az module and AzureRM compatibility, see Introducing the new Azure PowerShell Az module. Anweisungen zur Installation des Az-Moduls finden Sie unter Install Azure PowerShell (Installieren von Azure PowerShell).For Az module installation instructions, see Install Azure PowerShell.

  • Azure-Abonnement.Azure subscription. Wenn Sie kein Azure-Abonnement besitzen, können Sie ein kostenloses Konto erstellen, bevor Sie beginnen.If you don't have an Azure subscription, create a free account before you begin.
  • Azure SQL-Datenbank-Server.Azure SQL Database server. Wenn Sie noch nicht über einen Datenbankserver verfügen, erstellen Sie einen im Azure-Portal, bevor Sie beginnen.If you don't already have a database server, create one in the Azure portal before you get started. Azure Data Factory erstellt den SSIS-Katalog (SSISDB) auf diesem Datenbankserver.Azure Data Factory creates the SSIS Catalog (SSISDB database) on this database server. Es empfiehlt sich, den Datenbankserver in derselben Azure-Region zu erstellen, in der sich auch die Integration Runtime befindet.We recommend that you create the database server in the same Azure region as the integration runtime. Diese Konfiguration ermöglicht es der Integration Runtime, Ausführungsprotokolle in die SSISDB zu schreiben, ohne die Grenzen von Azure-Regionen zu überschreiten.This configuration lets the integration runtime write execution logs to the SSISDB database without crossing Azure regions.
  • Basierend auf dem ausgewählten Datenbankserver kann SSISDB in Ihrem Auftrag als einzelne Datenbank, als Teil eines Pools für elastische Datenbanken oder in einer verwalteten Instanz erstellt werden und in einem öffentlichen Netzwerk oder durch das Hinzufügen zu einem virtuellen Netzwerk zugänglich sein.Based on the selected database server, SSISDB can be created on your behalf as a single database, part of an elastic pool, or in a Managed Instance and accessible in public network or by joining a virtual network. Wenn Sie Azure SQL-Datenbank mit VNET-Dienstendpunkten oder mit einer verwalteten Instanz zum Hosten von SSISDB verwenden oder Zugriff auf lokale Daten benötigen, müssen Sie Azure-SSIS IR einem virtuellen Netzwerk hinzufügen. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Azure-SSIS Integration Runtime in Azure Data Factory.If you use Azure SQL Database with virtual network service endpoints/Managed Instance to host SSISDB or require access to on-premises data, you need to join your Azure-SSIS IR to a virtual network, see Create Azure-SSIS IR in a virtual network.
  • Vergewissern Sie sich, dass die Einstellung Zugriff auf Azure-Dienste zulassen für den Datenbankserver aktiviert ist.Confirm that the Allow access to Azure services setting is enabled for the database server. Dies gilt nicht, wenn Sie Azure SQL-Datenbank mit VNET-Dienstendpunkten oder mit einer verwalteten Instanz zum Hosten von SSISDB verwenden.This is not applicable when you use Azure SQL Database with virtual network service endpoints/Managed Instance to host SSISDB. Weitere Informationen finden Sie unter Schützen der Azure SQL-Datenbank.For more information, see Secure your Azure SQL database. Informationen zum Aktivieren dieser Einstellung mithilfe von PowerShell finden Sie unter New-AzSqlServerFirewallRule.To enable this setting by using PowerShell, see New-AzSqlServerFirewallRule.
  • Fügen Sie der Client-IP-Adressenliste in den Firewalleinstellungen für den Datenbankserver die IP-Adresse des Clientcomputers oder einen IP-Adressbereich hinzu, der die IP-Adresse des Clientcomputers enthält.Add the IP address of the client machine, or a range of IP addresses that includes the IP address of client machine, to the client IP address list in the firewall settings for the database server. Weitere Informationen finden Sie unter Firewallregeln auf Serverebene und Datenbankebene für Azure SQL-Datenbank.For more information, see Azure SQL Database server-level and database-level firewall rules.
  • Sie können eine Verbindung mit dem Datenbankserver herstellen, indem Sie die SQL-Authentifizierung mit Ihren Serveradministrator-Anmeldeinformationen oder die Azure Active Directory-Authentifizierung (AAD) mit der verwalteten Identität für Ihre Azure Data Factory-Instanz (ADF) verwenden.You can connect to the database server using SQL authentication with your server admin credentials or Azure Active Directory (AAD) authentication with the managed identity for your Azure Data Factory (ADF). Für Letztere müssen Sie die verwaltete Identität für Ihre Azure Data Factory-Instanz einer AAD-Gruppe mit Zugriffsberechtigungen für den Datenbankserver hinzufügen. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen einer Azure-SSIS Integration Runtime in Azure Data Factory.For the latter, you need to add the managed identity for your ADF into an AAD group with access permissions to the database server, see Create Azure-SSIS IR with AAD authentication.
  • Vergewissern Sie sich, dass Ihr Azure SQL-Datenbank-Server keinen SSIS-Katalog (SSISDB) aufweist.Confirm that your Azure SQL Database server does not have an SSIS Catalog (SSISDB database). Für die Bereitstellung einer Azure-SSIS IR wird die Verwendung eines vorhandenen SSIS-Katalogs nicht unterstützt.The provisioning of an Azure-SSIS IR does not support using an existing SSIS Catalog.

Hinweis

Erstellen einer Data FactoryCreate a data factory

  1. Starten Sie den Webbrowser Microsoft Edge oder Google Chrome.Launch Microsoft Edge or Google Chrome web browser. Die Data Factory-Benutzeroberfläche wird zurzeit nur in den Webbrowsern Microsoft Edge und Google Chrome unterstützt.Currently, Data Factory UI is supported only in Microsoft Edge and Google Chrome web browsers.

  2. Melden Sie sich beim Azure-Portal an.Sign in to the Azure portal.

  3. Klicken Sie im linken Menü auf Neu und anschließend auf Daten + Analysen und Data Factory.Select New on the left menu, select Data + Analytics, and then select Data Factory.

    Auswählen von „Data Factory“ im Bereich „Neu“

  4. Geben Sie auf der Seite Neue Data Factory unter Name die Zeichenfolge MyAzureSsisDataFactory ein.On the New data factory page, enter MyAzureSsisDataFactory under Name.

    Seite „Neue Data Factory“

    Der Name der Azure Data Factory muss global eindeutigsein.The name of the Azure data factory must be globally unique. Sollte der folgende Fehler auftreten, ändern Sie den Namen der Data Factory (beispielsweise in <MyAzureSsisDataFactory>), und wiederholen Sie den Vorgang.If you receive the following error, change the name of the data factory (for example, <yourname>MyAzureSsisDataFactory) and try creating again. Benennungsregeln für Data Factory-Artefakte finden Sie im Artikel Azure Data Factory – Benennungsregeln.For naming rules for Data Factory artifacts, see the Data Factory - naming rules article.

    Data factory name “MyAzureSsisDataFactory” is not available

  5. Wählen Sie unter Abonnement Ihr Azure-Abonnement aus, in dem die Data Factory erstellt werden soll.For Subscription, select your Azure subscription in which you want to create the data factory.

  6. Führen Sie unter Ressourcengruppe einen der folgenden Schritte aus:For Resource Group, do one of the following steps:

    • Wählen Sie die Option Use existing (Vorhandene verwenden) und dann in der Dropdownliste eine vorhandene Ressourcengruppe.Select Use existing, and select an existing resource group from the list.
    • Wählen Sie Neu erstellen, und geben Sie den Namen einer Ressourcengruppe ein.Select Create new, and enter the name of a resource group.

    Weitere Informationen über Ressourcengruppen finden Sie unter Verwenden von Ressourcengruppen zum Verwalten von Azure-Ressourcen.To learn about resource groups, see Using resource groups to manage your Azure resources.

  7. Wählen Sie V2 (Vorschau) als Version aus.For Version, select V2 (Preview).

  8. Wählen Sie unter Standort den Standort für die Data Factory aus.For Location, select the location for the data factory. Die Liste enthält nur Standorte, die für die Erstellung von Data Factorys geeignet sind.The list shows only locations that are supported for the creation of data factories.

  9. Wählen Sie die Option An Dashboard anheften aus.Select Pin to dashboard.

  10. Klicken Sie auf Erstellen.Select Create.

  11. Auf dem Dashboard sehen Sie die folgende Kachel mit dem Status Deploying data factory (Data Factory wird bereitgestellt...):On the dashboard, you see the following tile with the status Deploying data factory:

    Kachel „Deploying Data Factory“ (Data Factory wird bereitgestellt...)

  12. Nach Abschluss der Erstellung wird die Seite Data Factory angezeigt.After the creation is complete, you see the Data factory page.

    Startseite für die Data Factory

  13. Wählen Sie Erstellen und überwachen, um die Data Factory-Benutzeroberfläche auf einer separaten Registerkarte zu öffnen.Select Author & Monitor to open the Data Factory user interface (UI) on a separate tab.

Erstellen einer Azure SSIS Integration RuntimeCreate an Azure-SSIS integration runtime

Über die Seite mit der Übersicht über Data FactoryFrom the Data Factory overview

  1. Wählen Sie auf der Seite Let's get started (Erste Schritte) die Kachel Configure SSIS Integration Runtime (SSIS Integration Runtime konfigurieren).On the Let's get started page, select the Configure SSIS Integration Runtime tile.

    Kachel „Configure SSIS Integration Runtime“ (SSIS Integration Runtime konfigurieren)

  2. Die übrigen Schritte zum Einrichten einer Azure-SSIS IR finden Sie im Abschnitt Bereitstellen einer Azure-SSIS Integration Runtime.For the remaining steps to set up an Azure-SSIS IR, see the Provision an Azure-SSIS integration runtime section.

Über die Benutzeroberfläche für die ErstellungFrom the Authoring UI

  1. Wechseln Sie auf der Azure Data Factory-Benutzeroberfläche zur Registerkarte Bearbeiten, wählen Sie die Option Verbindungen, und wechseln Sie dann zur Registerkarte Integration Runtimes, um vorhandene Integration Runtimes in Ihrer Data Factory anzuzeigen.In the Azure Data Factory UI, switch to the Edit tab, select Connections, and then switch to the Integration Runtimes tab to view existing integration runtimes in your data factory.

    Auswahl zum Anzeigen von vorhandenen IRs

  2. Wählen Sie Neu, um eine Azure-SSIS IR zu erstellen.Select New to create an Azure-SSIS IR.

    Integration Runtime über das Menü

  3. Wählen Sie im Fenster für die Integration Runtime-Einrichtung die Option Lift-and-shift existing SSIS packages to execute in Azure (Migrieren vorhandener SSIS-Pakete per Lift & Shift für die Ausführung in Azure) und dann Weiter.In the Integration Runtime Setup window, select Lift-and-shift existing SSIS packages to execute in Azure, and then select Next.

    Angeben des Integration Runtime-Typs

  4. Die übrigen Schritte zum Einrichten einer Azure-SSIS IR finden Sie im Abschnitt Bereitstellen einer Azure-SSIS Integration Runtime.For the remaining steps to set up an Azure-SSIS IR, see the Provision an Azure-SSIS integration runtime section.

Bereitstellen einer Azure-SSIS Integration RuntimeProvision an Azure-SSIS integration runtime

  1. Führen Sie auf der Seite Allgemeine Einstellungen von Integration Runtime Setup (Integration Runtime-Setup) die folgenden Schritte aus:On the General Settings page of Integration Runtime Setup, complete the following steps:

    Allgemeine Einstellungen

    a.a. Geben Sie unter Name den Namen Ihrer Integration Runtime ein.For Name, enter the name of your integration runtime.

    b.b. Geben Sie unter Beschreibung die Beschreibung Ihrer Integration Runtime ein.For Description, enter the description of your integration runtime.

    c.c. Wählen Sie unter Standort den Standort für Ihre Integration Runtime aus.For Location, select the location of your integration runtime. Es werden nur unterstützte Standorte angezeigt.Only supported locations are displayed. Sie sollten den gleichen Standort wie für den Datenbankserver zum Hosten von SSISDB auswählen.We recommend that you select the same location of your database server to host SSISDB.

    d.d. Wählen Sie unter Knotengröße die Größe des Knotens in Ihrem Integration Runtime-Cluster aus.For Node Size, select the size of node in your integration runtime cluster. Nur unterstützte Knotengrößen werden angezeigt.Only supported node sizes are displayed. Wählen Sie eine große Knotengröße (zentrales Hochskalieren) aus, wenn Sie zahlreiche compute-/arbeitsspeicherintensive Pakete ausführen möchten.Select a large node size (scale up), if you want to run many compute/memory –intensive packages.

    e.e. Wählen Sie unter Knotenzahl die Anzahl von Knoten in Ihrer Integration Runtime aus.For Node Number, select the number of nodes in your integration runtime cluster. Nur unterstützte Knotenzahlen werden angezeigt.Only supported node numbers are displayed. Wählen Sie einen großen Cluster mit zahlreichen Knoten (horizontales Hochskalieren) aus, wenn Sie viele Pakete parallel ausführen möchten.Select a large cluster with many nodes (scale out), if you want to run many packages in parallel.

    f.f. Wählen Sie unter Edition/Lizenz die SQL Server-Edition/-Lizenz für Ihre Integration Runtime aus: Standard oder Enterprise.For Edition/License, select SQL Server edition/license for your integration runtime: Standard or Enterprise. Wählen Sie Enterprise aus, wenn Sie erweiterte Funktionen oder Premium-Funktionen für Ihre Integration Runtime verwenden möchten.Select Enterprise, if you want to use advanced/premium features on your integration runtime.

    g.g. Wählen Sie unter Sparen Sie Geld die Option „Azure-Hybridvorteil“ (Azure Hybrid Benefit, AHB) für Ihre Integration Runtime aus: „Ja“ oder „Nein“.For Save Money, select Azure Hybrid Benefit (AHB) option for your integration runtime: Yes or No. Wählen Sie „Ja“, wenn Sie eine eigene SQL Server-Lizenz mit Software Assurance verwenden möchten, um bei der Hybridnutzung von Kostenersparnissen zu profitieren.Select Yes, if you want to bring your own SQL Server license with Software Assurance to benefit from cost savings with hybrid use.

    h.h. Klicken Sie auf Weiter.Click Next.

  2. Führen Sie auf der Seite SQL-Einstellungen die folgenden Schritte aus:On the SQL Settings page, complete the following steps:

    SQL-Einstellungen

    a.a. Geben Sie unter Abonnement das Azure-Abonnement mit dem Azure-Datenbankserver zum Hosten von SSISDB an.For Subscription, select the Azure subscription that has your database server to host SSISDB.

    b.b. Wählen Sie als Standort den Standort des Datenbankservers zum Hosten von SSISDB aus.For Location, select the location of your database server to host SSISDB. Sie sollten denselben Standort wie den für die Integration Runtime auswählen.We recommend that you select the same location of your integration runtime.

    c.c. Wählen Sie unter Katalogdatenbank-Serverendpunkt den Endpunkt Ihres Datenbankservers zum Hosten von SSISDB aus.For Catalog Database Server Endpoint, select the endpoint of your database server to host SSISDB. Basierend auf dem ausgewählten Datenbankserver kann SSISDB in Ihrem Auftrag als einzelne Datenbank, als Teil eines Pools für elastische Datenbanken oder in einer verwalteten Instanz erstellt werden und in einem öffentlichen Netzwerk oder durch das Hinzufügen zu einem virtuellen Netzwerk zugänglich sein.Based on the selected database server, SSISDB can be created on your behalf as a single database, part of an elastic pool, or in a Managed Instance and accessible in public network or by joining a virtual network. Einen Leitfaden zum Auswählen des Datenbankservertyps zum Hosten von SSISDB finden Sie unter Vergleich zwischen Azure SQL-Datenbank-Einzeldatenbanken/Pools für elastische Datenbanken und einer verwalteten Instanz.For guidance in choosing the type of database server to host SSISDB, see Compare Azure SQL Database single databases/elastic pools and Managed Instance. Wenn Sie Azure SQL-Datenbank mit VNET-Dienstendpunkten oder einer verwalteten Instanz zum Hosten von SSISDB auswählen oder Zugriff auf lokale Daten benötigen, müssen Sie Azure-SSIS IR einem virtuellen Netzwerk hinzufügen.If you select Azure SQL Database with virtual network service endpoints/Managed Instance to host SSISDB or require access to on-premises data, you need to join your Azure-SSIS IR to a virtual network. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen einer Azure-SSIS-Integration Runtime in Azure Data Factory.See Create Azure-SSIS IR in a virtual network.

    d.d. Wählen Sie mit dem Kontrollkästchen AAD-Authentifizierung verwenden... die Authentifizierungsmethode für Ihren Datenbankserver zum Hosten von SSISDB aus: SQL oder Azure Active Directory (AAD) mit der verwalteten Identität für Ihre Azure Data Factory (ADF).On Use AAD authentication... checkbox, select the authentication method for your database server to host SSISDB: SQL or Azure Active Directory (AAD) with the managed identity for your Azure Data Factory (ADF). Wenn Sie die Option aktivieren, müssen Sie die verwaltete Identität für Ihre Azure Data Factory-Instanz einer AAD-Gruppe mit Zugriffsberechtigungen für den Datenbankserver hinzufügen. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen einer Azure-SSIS Integration Runtime in Azure Data Factory.If you check it, you need to add the managed identity for your ADF into an AAD group with access permissions to the database server, see Create Azure-SSIS IR with AAD authentication.

    e.e. Geben Sie unter Administratorbenutzername den Benutzernamen für die SQL-Authentifizierung für den Datenbankserver zum Hosten von SSISDB an.For Admin Username, enter SQL authentication username for your database server to host SSISDB.

    f.f. Geben Sie unter Administratorbenutzerkennwort das Kennwort für die SQL-Authentifizierung für den Datenbankserver zum Hosten von SSISDB an.For Admin Password, enter SQL authentication password for your database server to host SSISDB.

    g.g. Wählen Sie unter Katalogdatenbank-Dienstebene die Dienstebene für Ihren Datenbankserver zum Hosten von SSISDB aus: Basic/Standard/Premium oder Name des Pools für elastische Datenbanken.For Catalog Database Service Tier, select the service tier for your database server to host SSISDB: Basic/Standard/Premium tier or elastic pool name.

    h.h. Klicken Sie auf Verbindung testen und bei erfolgreichem Test auf Weiter.Click Test Connection and if successful, click Next.

  3. Führen Sie auf der Seite Erweiterte Einstellungen die folgenden Schritte aus:On the Advanced Settings page, complete the following steps:

    Erweiterte Einstellungen

    a.a. Legen Sie unter Maximale Anzahl von parallelen Ausführungen pro Knoten die maximale Anzahl von Paketen fest, die in Ihrem Integration Runtime-Cluster pro Knoten gleichzeitig ausgeführt werden sollen.For Maximum Parallel Executions Per Node, select the maximum number of packages to execute concurrently per node in your integration runtime cluster. Nur unterstützte Paketzahlen werden angezeigt.Only supported package numbers are displayed. Wählen Sie eine niedrigere Anzahl aus, wenn Sie mehrere Kerne verwenden möchten, um ein einzelnes großes/umfangreiches Paket auszuführen, das compute-/arbeitsspeicherintensiv ist.Select a low number, if you want to use more than one cores to run a single large/heavy-weight package that is compute/memory -intensive. Wählen Sie eine hohe Anzahl aus, wenn Sie mindestens ein kleines Paket in einem einzelnen Kern ausführen möchten.Select a high number, if you want to run one or more small/light-weight packages in a single core.

    b.b. Geben Sie unter Container-SAS-URI des benutzerdefinierten Setups optional den SAS-URI (Shared Access Signature, Uniform Resource Identifier) Ihres Azure Storage Blob-Containers an, in dem Ihr Einrichtungsskript und die zugehörigen Dateien gespeichert sind. Weitere Informationen finden Sie unter Benutzerdefiniertes Setup von Azure-SSIS-Integration Runtime.For Custom Setup Container SAS URI, optionally enter Shared Access Signature (SAS) Uniform Resource Identifier (URI) of your Azure Storage Blob container where your setup script and its associated files are stored, see Custom setup for Azure-SSIS IR.

    c.c. Geben Sie mithilfe des Kontrollkästchens Select a VNet... (VNET für den Beitritt der Azure-SSIS-Integration Runtime auswählen und Azure-Diensten die Konfiguration von VNET-Berechtigungen/-Einstellungen erlauben) an, ob Ihre Integration Runtime zu einem virtuellen Netzwerk hinzugefügt werden soll.On Select a VNet... checkbox, select whether you want to join your integration runtime to a virtual network. Sie sollten überprüfen, ob Sie Azure SQL-Datenbank mit VNET-Dienstendpunkten oder einer verwalteten Instanz zum Hosten von SSISDB verwenden oder Zugriff auf lokale Daten benötigen. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Azure-SSIS Integration Runtime in Azure Data Factory.You should check it if you use Azure SQL Database with virtual network service endpoints/Managed Instance to host SSISDB or require access to on-premises data, see Create Azure-SSIS IR in a virtual network.

  4. Klicken Sie auf Fertig stellen, um die Erstellung der Integration Runtime zu starten.Click Finish to start the creation of your integration runtime.

    Wichtig

    Dieser Prozess dauert etwa 20 bis 30 Minuten.This process takes approximately 20 to 30 minutes to complete.

    Der Data Factory-Dienst stellt die Verbindung mit Ihrem Azure SQL-Datenbank-Server her, um den SSIS-Katalog (SSISDB) vorzubereiten.The Data Factory service connects to your Azure SQL Database server to prepare the SSIS Catalog (SSISDB database).

    Wenn Sie eine Instanz einer Azure-SSIS IR bereitstellen, werden auch das Azure Feature Pack für SSIS und die Access Redistributable-Komponente installiert.When you provision an instance of an Azure-SSIS IR, the Azure Feature Pack for SSIS and the Access Redistributable are also installed. Diese Komponenten ermöglichen nicht nur die Konnektivität mit Excel- und Access-Dateien und verschiedenen Azure-Datenquellen, sondern auch mit den Datenquellen, die von den integrierten Komponenten unterstützt werden.These components provide connectivity to Excel and Access files and to various Azure data sources, in addition to the data sources supported by the built-in components. Sie können auch weitere Komponenten installieren.You can also install additional components. Weitere Informationen finden Sie unter Benutzerdefiniertes Setup von Azure-SSIS Integration Runtime.For more info, see Custom setup for the Azure-SSIS integration runtime.

  5. Wechseln Sie auf der Registerkarte Verbindungen ggf. zu Integration Runtimes.On the Connections tab, switch to Integration Runtimes if needed. Wählen Sie zum Aktualisieren des Status die Option Aktualisieren.Select Refresh to refresh the status.

    Erstellungsstatus, Schaltfläche „Aktualisieren“

  6. Über die Links in der Spalte Aktionen können Sie die Integration Runtime beenden/starten, bearbeiten oder löschen.Use the links in the Actions column to stop/start, edit, or delete the integration runtime. Über den letzten Link können Sie den JSON-Code für die Integration Runtime anzeigen.Use the last link to view JSON code for the integration runtime. Die Schaltflächen zum Bearbeiten und Löschen sind nur verfügbar, wenn die IR beendet wird.The edit and delete buttons are enabled only when the IR is stopped.

    Links in der Spalte „Aktionen“

Bereitstellen von SSIS-PaketenDeploy SSIS packages

Verwenden Sie jetzt SQL Server Data Tools (SSDT) oder SQL Server Management Studio (SSMS), um Ihre SSIS-Pakete in Azure bereitzustellen.Now, use SQL Server Data Tools (SSDT) or SQL Server Management Studio (SSMS) to deploy your SSIS packages to Azure. Stellen Sie eine Verbindung mit Ihrem Azure SQL-Datenbank-Server her, auf dem der SSIS-Katalog (SSISDB) gehostet wird.Connect to your Azure SQL Database server that hosts the SSIS Catalog (SSISDB database). Der Name des Azure SQL-Datenbank-Servers hat das folgende Format: <servername>.database.windows.net.The name of Azure SQL Database server is in the format <servername>.database.windows.net.

Informationen finden Sie in den folgenden Artikeln der SSIS-Dokumentation:See the following articles from the SSIS documentation:

Nächste SchritteNext steps

In diesem Tutorial haben Sie Folgendes gelernt:In this tutorial, you learned how to:

  • Erstellen einer Data Factory.Create a data factory.
  • Bereitstellen einer Azure-SSIS Integration RuntimeProvision an Azure-SSIS integration runtime.

Informationen zum Anpassen Ihrer Azure-SSIS Integration Runtime finden Sie im folgenden Artikel:To learn about customizing your Azure-SSIS integration runtime, advance to the following article: