Power BI Desktop erwerben

In Power BI Desktop können Sie erweiterte Abfragen, Modelle und Berichte erstellen, die Daten visualisieren. Sie können auch Datenmodelle entwerfen, Berichte erstellen und Ihre Arbeit durch die Veröffentlichung im Power BI-Dienst freigeben. Power BI Desktop steht als kostenloser Download zur Verfügung.

Es gibt für Sie zwei Möglichkeiten, um Power BI Desktop zu erhalten.

Mit beiden Methoden wird die neueste Version von Power BI Desktop auf Ihrem Computer installiert. Es gibt jedoch einige wichtige Unterschiede. Diese werden in den folgenden Abschnitten beschrieben.

Wichtig

Mit den monatlichen Updates für Power BI Desktop wird Kundenfeedback umgesetzt. Zudem beinhalten die Updates neue Features. Nur die neueste Version von Power BI Desktop wird unterstützt. Wenn Sie sich an den Support für Power BI Desktop wenden, werden Sie aufgefordert, ein Upgrade auf die neueste Version durchzuführen. Die neueste Version von Power BI Desktop erhalten Sie jeweils über den Microsoft Store oder als einzelne ausführbare Datei, die alle unterstützten Sprachen enthält und die Sie herunterladen und auf Ihrem Computer installieren.

Installation als App aus dem Microsoft Store

Es gibt mehrere Möglichkeiten, auf die neueste Version von Power BI Desktop aus dem Microsoft Store zuzugreifen.

  1. Verwenden Sie eine der folgenden Optionen, um die Seite Power BI Desktop vom Microsoft Store zu öffnen:

  2. Sobald Sie sich auf der Seite Power BI Desktop vom Microsoft Store befinden, wählen Sie Installieren aus.

    Screenshot des Microsoft Store mit der Installationsoption für Power BI Desktop

Das Installieren von Power BI Desktop aus dem Microsoft Store bietet einige Vorteile:

  • Automatische Updates: Windows lädt automatisch im Hintergrund die neueste Version herunter, sobald diese verfügbar ist, sodass ihre Version immer auf dem neuesten Stand ist.

  • Kleinere Downloads: Durch den Microsoft Store wird sichergestellt, dass in den einzelnen Updates nur geänderte Komponenten auf Ihren Computer heruntergeladen werden, was zu kleineren Downloads für jedes Update führt.

  • Keine Administratorberechtigung erforderlich: Wenn Sie das Paket direkt herunterladen und installieren, müssen Sie Administrator sein, damit die Installation erfolgreich abgeschlossen wird. Wenn Sie Power BI Desktop aus dem Microsoft Store abrufen, ist keine Administratorberechtigung erforderlich.

  • Rollout durch IT möglich: Über den Microsoft Store für Unternehmen kann Power BI Desktop leichter für alle Benutzer in der Organisation bereitgestellt werden (per Rollout).

  • Sprachenerkennung: Die Microsoft Store-Version umfasst alle unterstützten Sprachen und überprüft bei jedem Start, welche Sprache auf dem Computer verwendet wird. Diese Sprachunterstützung wirkt sich auch auf die Lokalisierung von Modellen aus, die in Power BI Desktop erstellt werden. Beispielsweise entsprechen integrierte Datumshierarchien der Sprache, die in Power BI Desktop beim Erstellen der PBIX-Datei verwendet wird.

Die folgenden Aspekte und Einschränkungen gelten, wenn Sie Power BI Desktop aus dem Microsoft Store installieren:

  • Wenn Sie den SAP-Connector verwenden, müssen Sie möglicherweise die SAP-Treiberdateien in den Ordner Windows\System32 verschieben.
  • Beim Installieren von Power BI Desktop aus dem Microsoft Store werden keine Benutzereinstellungen aus der EXE-Version kopiert. Sie müssen möglicherweise eine neue Verbindung mit Ihren aktuellen Datenquellen herstellen und die Anmeldeinformationen für Ihre Datenquellen neu eingeben.

Hinweis

Die Power BI-Berichtsserver-Version von Power BI Desktop ist eine eigene Installation und unterscheidet sich von den in diesem Artikel behandelten Versionen. Informationen über die Berichtsserver-Version von Power BI Desktop finden Sie im Artikel Erstellen eines Power BI-Berichts für Power BI-Berichtsserver.

Direktes Herunterladen von Power BI Desktop

Wählen Sie auf der Seite Download Center die Option Herunterladen aus, um die ausführbare Datei von Power BI Desktop aus dem Download Center herunterzuladen. Geben Sie dann eine 32-Bit- oder 64-Bit-Installationsdatei an, die heruntergeladen werden soll.

Screenshot des Download Center mit dem Kontrollkästchen für die 64-Bit-Version von Power BI Desktop

Installieren von Power BI Desktop nach dem Herunterladen

Nachdem Sie den Download abgeschlossen haben, werden Sie aufgefordert, die Installationsdatei auszuführen.

Power BI Desktop wird als einzelnes EXE-Installationspaket mit allen unterstützten Sprachen mit einer separaten EXE-Datei für die Versionen mit 32-Bit und 64-Bit ausgeliefert. Die MSI-Pakete werden, sodass die EXE-Datei für die Installation erforderlich ist. Dieser Ansatz vereinfacht insbesondere für Administratoren die Verteilung und Installation sowie Updates. Sie können auch Befehlszeilenparameter verwenden, um den Installationsvorgang anzupassen. Dies wird im Abschnitt Verwenden von Befehlszeilenoptionen bei der Installation beschrieben.

Sobald Sie das Installationspaket gestartet haben, wird Power BI Desktop als Anwendung installiert und auf dem Desktop ausgeführt.

Screenshot des Setup-Assistenten für die Power BI Desktop-Installation

Hinweis

Das Installieren der heruntergeladenen Version (MSI-Paket, veraltet) von Power BI Desktop und der Version aus dem Microsoft Store auf demselben Computer (auch als parallele Installation bezeichnet) wird nicht unterstützt. Deinstallieren Sie Power BI Desktop manuell, bevor Sie den Download aus dem Microsoft Store starten.

Verwenden von Power BI Desktop

Wenn Sie Power BI Desktop starten, wird ein Willkommensbildschirm angezeigt.

Screenshot des Begrüßungsbildschirms der Power BI Desktop-Installation

Wenn Sie Power BI Desktop zum ersten Mal verwenden (d. h. wenn die Installation kein Upgrade ist), werden Sie aufgefordert, ein Formular auszufüllen oder sich beim Power BI-Dienst anzumelden, bevor Sie den Vorgang fortsetzen können.

Von dort aus können Sie damit beginnen, Datenmodelle oder Berichte zu erstellen und diese im Power BI-Dienst mit anderen Personen zu teilen. Weitere Informationen zu den ersten Schritten mit Power BI Desktop finden Sie im Abschnitt Nächste Schritte.

Mindestanforderungen

Die folgende Liste zeigt die Mindestanforderungen zur Ausführung von Power BI Desktop:

Wichtig

Power BI Desktop wird unter Windows 7 nicht länger unterstützt.

  • Windows 8.1/Windows Server 2012 R2 oder höher
  • .NET 4.6.2 oder höher
  • Internet Explorer 11 oder höher
  • Arbeitsspeicher (RAM): Mindestens 2 GB freier Arbeitsspeicher, 4 GB oder mehr empfohlen.
  • Bildschirm: Mindestens 1440x900 oder 1600x900 (16:9) erforderlich. Geringere Auflösungen, z. B. 1024x768 oder 1280x800, werden nicht unterstützt, da zum Anzeigen bestimmter Steuerelemente (z. B. das Schließen des Startbildschirms) eine höhere Auflösung erforderlich ist.
  • Windows-Anzeigeeinstellungen: Wenn Sie Ihre Anzeigeeinstellungen so konfigurieren, dass die Größe von Text, Apps und anderen Elementen auf mehr als 100 % geändert wird, sind einige Dialogfelder, mit denen Sie interagieren müssen, um weiterhin Power BI Desktop zu verwenden, möglicherweise nicht sichtbar. Wenn dieses Problem auftritt, überprüfen Sie die Anzeigeeinstellungen in Windows, indem Sie zu Einstellungen > System > Anzeige navigieren, und setzen Sie die Anzeigeeinstellungen mithilfe des Schiebereglers auf 100 % zurück.
  • CPU: 1-GHz-Prozessor oder schneller mit 64 Bit (x64) wird empfohlen.

Hinweis

Anstelle von Windows Server wird die Verwendung einer Clientversion von Windows empfohlen, z. B. Windows 10. Beispielsweise unterstützt Power BI Desktop nicht die Verwendung der verstärkten Sicherheitskonfiguration für Internet Explorer, da diese die Anmeldung von Power BI Desktop beim Power BI-Dienst verhindert.

Überlegungen und Einschränkungen

Wir möchten, dass Sie nur die besten Erfahrungen mit Power BI Desktop machen. Sollte einmal ein Problem mit Power BI Desktop auftreten, finden Sie in diesem Abschnitt Lösungen oder Vorschläge, wie sich diese Probleme beheben lassen.

Verwenden von Befehlszeilenoptionen bei der Installation

Bei der Installation von Power BI Desktop können Sie Eigenschaften und Optionen mit Befehlszeilenschaltern festlegen. Diese Einstellungen sind besonders nützlich für Administratoren, die die Installation von Power BI Desktop in Organisationen verwalten oder unterstützen. Die folgenden Optionen können für MSI- und EXE-Installationen verwendet werden.

Befehlszeilenoption Verhalten
-q, -quiet, -s, -silent Installation im Hintergrund
-passive Während der Installation ist nur die Statusanzeige sichtbar.
-norestart Die Anforderung zum Neustart des Computers wird unterdrückt.
-forcerestart Der Computer wird nach der Installation ohne Eingabeaufforderung neu gestartet.
-promptrestart Wenn ein Neustart des Computers erforderlich ist, wird dem Benutzer eine Eingabeaufforderung angezeigt (Standardeinstellung).
-l<>, -log<> Die Installation wird protokolliert, und die zugehörigen Daten werden in eine Datei geschrieben, die zwischen <> angegeben wird.
-uninstall Power BI Desktop wird deinstalliert.
-repair Die Installation wird repariert (oder installiert, falls die Anwendung noch nicht installiert wurde).
-package, -update Power BI Desktop wird installiert (Standardeinstellung, falls „-uninstall“ oder „-repair“ nicht angegeben wird).

Sie können auch die folgenden Syntaxparameter verwenden, die Sie mit der Syntax property = value angegeben haben:

Parameter Bedeutung
ACCEPT_EULA Erfordert den Wert 1 zum automatischen Akzeptieren der EULA.
ENABLECXP Der Wert 1 wird im Programm für Benutzerfreundlichkeit registriert, das Telemetriedaten zur Nutzung des Produkts erfasst.
INSTALLDESKTOPSHORTCUT Mit dem Wert 1 wird dem Desktop eine Verknüpfung hinzugefügt.
INSTALLLOCATION Dateipfad zu dem Speicherort, an dem die Installation erfolgen soll.
LANGUAGE Der Gebietsschemacode, z. B. „en-US“, „de-DE“, „pr-BR“, um die Standardsprache der Anwendung zu erzwingen. Wenn Sie keine Sprache angeben, wird Power BI Desktop in der Sprache des Windows-Betriebssystems angezeigt. Sie können diese Einstellung im Dialogfeld Optionen ändern.
REG_SHOWLEADGENDIALOG Der Wert 0 deaktiviert die Anzeige des Dialogfelds, das angezeigt wird, bevor Sie sich bei Power BI Desktop angemeldet haben.
DISABLE_UPDATE_NOTIFICATION Mit dem Wert 1 werden Updatebenachrichtigungen deaktiviert.

Beispielsweise können Sie Power BI Desktop mit den folgenden Optionen und Parametern ohne Benutzeroberfläche unter Verwendung der Sprache „Deutsch“ installieren:

-quiet LANG=de-DE ACCEPT_EULA=1

Installieren von Power BI Desktop auf Remotecomputern

Wenn Sie Power BI Desktop für Ihre Benutzer mit einem Tool bereitstellen, das eine Windows Installer-Datei (MSI-Datei) erfordert, können Sie die MSI-Datei aus der Power BI Desktop-Installer-EXE-Datei extrahieren. Verwenden Sie ein Drittanbietertool, z. B. das WiX Toolset.

Hinweis

Da es sich um ein Drittanbieterprodukt handelt, könnten sich die Optionen des WiX Toolsets ohne vorherige Ankündigung ändern. Entnehmen Sie der Dokumentation die aktuellen Informationen, und kontaktieren Sie die Benutzermailingliste, um Hilfe zu erhalten.

  1. Installieren Sie auf dem Computer, auf dem Sie den Power BI Desktop-Installer heruntergeladen haben, die neueste Version des WiX Toolsets.

  2. Öffnen Sie ein Befehlszeilenfenster als Administrator, und navigieren Sie zu dem Ordner, in dem Sie das WiX Toolset installiert haben.

  3. Führen Sie den folgenden Befehl aus:

    Dark.exe <path to Power BI Desktop installer> -x <output folder>

    Beispiel:

    Dark.exe C:\PBIDesktop_x64.exe -x C:\output

    Der Ausgabeordner enthält einen Ordner mit dem Namen AttachedContainer, der die MSI-Dateien enthält.

Das Upgrade einer Installation von einer EXE- zu einer MSI-Datei, die Sie aus einer EXE-Datei extrahiert haben, wird nicht unterstützt. Um dieses Upgrade vorzunehmen, müssen Sie zunächst Ihre vorhandene ältere Version von Power BI Desktop deinstallieren.

Probleme bei der Verwendung von früheren Versionen von Power BI Desktop

Bei einigen Benutzern kann eine Fehlermeldung angezeigt werden, die der folgenden ähnelt, wenn sie eine veraltete Version von Power BI Desktop verwenden:

Die gespeicherte Datenbank konnte nicht im Modell wiederhergestellt werden.

In der Regel können Sie dieses Problem beheben, indem Sie Power BI Desktop auf die aktuelle Version aktualisieren.

Deaktivieren von Benachrichtigungen

Es empfiehlt sich, ein Update auf die neueste Version von Power BI Desktop auszuführen, um von neuen Features, Verbesserungen bei Leistung und Stabilität sowie weiteren Vorteilen zu profitieren. In einigen Organisationen ist es aber möglicherweise nicht erwünscht, dass Benutzer bei jeder neuen Version ein Update ausführen. Sie können Benachrichtigungen deaktivieren, indem Sie mithilfe der folgenden Schritte die Registrierung ändern:

  1. Navigieren Sie im Registrierungs-Editor zu HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Microsoft Power BI Desktop.
  2. Erstellen Sie im Schlüssel einen neuen REG_DWORD-Eintrag mit dem folgenden Namen: DisableUpdateNotification.
  3. Legen Sie den Wert dieses neuen Eintrags auf 1 fest.
  4. Starten Sie Ihren Computer neu, damit die Änderung wirksam wird.

Power BI Desktop lädt mit einer Teilanzeige

Unter bestimmten Umständen, beispielsweise bei einigen Konfigurationen der Bildschirmauflösung, werden Power BI Desktop-Inhalte nicht vollständig geladen, und stattdessen werden große schwarze Bereiche angezeigt. Dieses Problem ist in der Regel die Folge von Betriebssystemupdates, die sich auf die Anzeige von Elementen auswirken, und liegt nicht an der Inhaltsdarstellung durch Power BI Desktop. Gehen Sie folgendermaßen vor, um das Problem zu beheben:

  1. Klicken Sie auf Start, und geben Sie in der angezeigten Suchleiste das Wort unscharf ein.
  2. Wählen Sie im daraufhin angezeigten Dialogfeld diese Option aus: Windows das Beheben von unscharfen Apps überlassen.
  3. Starten Sie Power BI Desktop neu.

Dieses Problem wird möglicherweise mit der Veröffentlichung nachfolgender Windows-Updates behoben.

Nächste Schritte

Nachdem Sie Power BI Desktop installiert haben, lesen Sie die folgenden Artikel, damit Sie direkt loslegen können: