Sichern virtueller Azure-Computer in einem Recovery Services-TresorBack up Azure VMs in a Recovery Services vault

In diesem Artikel wird beschrieben, wie virtuelle Azure-Computer mit dem Azure Backup-Dienst in einem Recovery Services-Tresor gesichert werden.This article describes how to back up Azure VMs in a Recovery Services vault, using the Azure Backup service.

In diesem Artikel werden folgende Vorgehensweisen behandelt:In this article, you learn how to:

  • Vorbereiten von Azure-VMsPrepare Azure VMs.
  • Erstellen eines Tresors.Create a vault.
  • Ermitteln Sie VMs, und konfigurieren Sie eine Sicherungsrichtlinie.Discover VMs and configure a backup policy.
  • Aktivieren Sie die Sicherung für Azure-VMs.Enable backup for Azure VMs.
  • Führen Sie die erste Sicherung durch.Run the initial backup.

Hinweis

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie einen Tresor einrichten und zu sichernde VMs auswählen.This article describes how to set up a vault and select VMs to back up. Dies ist hilfreich, wenn Sie mehrere VMs sichern möchten.It's useful if you want to back up multiple VMs. Alternativ können Sie eine einzelne Azure-VM direkt aus den VM-Einstellungen heraus sichern.Alternatively, you can back up a single Azure VM directly from the VM settings.

VorbereitungBefore you start

Darüber hinaus gibt es einige Schritte, die Sie in bestimmten Fällen möglicherweise ausführen müssen:In addition, there are a couple of things that you might need to do in some circumstances:

  • Installieren des VM-Agents auf dem virtuellen Computer: Azure Backup sichert Azure-VMs durch die Installation einer Erweiterung für den Azure-VM-Agent auf dem Computer.Install the VM agent on the VM: Azure Backup backs up Azure VMs by installing an extension to the Azure VM agent running on the machine. Wenn Ihre VM aus einem Azure Marketplace-Image erstellt wurde, ist der Agent installiert und aktiv.If your VM was created from an Azure Marketplace image, the agent is installed and running. Wenn Sie eine benutzerdefinierte VM erstellen oder einen lokalen Computer migrieren, müssen Sie möglicherweise den Agent manuell installieren.If you create a custom VM, or you migrate an on-premises machine, you might need to install the agent manually.

Hinweis

Auf die in den folgenden Abschnitten beschriebene Funktionen kann auch über Backup Center zugegriffen werden.The functionality described in the following sections can also be accessed via Backup Center. Backup Center ist eine vereinheitlichte Verwaltungsoberfläche in Azure.Backup Center is a single unified management experience in Azure. Backup Center ermöglicht Unternehmen, Sicherungen in großem Maßstab zu verwalten, zu überwachen, zu betreiben und zu analysieren.It enables enterprises to govern, monitor, operate, and analyze backups at scale. Mit dieser Lösung können Sie die meisten der wichtigsten Sicherungsverwaltungsvorgänge durchführen, ohne auf den Bereich eines einzelnen Tresors beschränkt zu sein.With this solution, you can perform most of the key backup management operations without being limited to the scope of an individual vault.

Erstellen eines Recovery Services-TresorsCreate a Recovery Services vault

Ein Recovery Services-Tresor ist eine Verwaltungsentität, unter der die im Laufe der Zeit erstellten Wiederherstellungspunkte gespeichert werden. Darüber hinaus verfügt er über eine Benutzeroberfläche zum Durchführen von sicherungsbezogenen Vorgängen.A Recovery Services vault is a management entity that stores recovery points created over time and provides an interface to perform backup related operations. Hierzu gehören das Erstellen von bedarfsgesteuerten Sicherungen, Durchführen von Wiederherstellungen und Erstellen von Sicherungsrichtlinien.These include taking on-demand backups, performing restores, and creating backup policies.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um einen Recovery Services-Tresor zu erstellen:To create a Recovery Services vault, follow these steps.

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Abonnement im Azure-Portal an.Sign in to your subscription in the Azure portal.

  2. Wählen Sie im Menü links Alle Dienste aus.On the left menu, select All services.

    Auswählen von „Alle Dienste“

  3. Geben Sie im Dialogfeld Alle Dienste Recovery Services ein.In the All services dialog box, enter Recovery Services. Die Liste der Ressourcen wird Ihrer Eingabe entsprechend gefiltert.The list of resources filters according to your input. Wählen Sie in der Liste der Ressourcen Recovery Services-Tresore aus.In the list of resources, select Recovery Services vaults.

    Eingeben und Auswählen von „Recovery Services-Tresore“

    Die Liste mit den Recovery Services-Tresoren im Abonnement wird angezeigt.The list of Recovery Services vaults in the subscription appears.

  4. Wählen Sie auf dem Dashboard Recovery Services-Tresore die Option Hinzufügen aus.On the Recovery Services vaults dashboard, select Add.

    Hinzufügen eines Recovery Services-Tresors

    Das Dialogfeld Recovery Services-Tresor wird geöffnet.The Recovery Services vault dialog box opens. Legen Sie Werte für Name, Abonnement, Ressourcengruppe und Speicherort fest.Provide values for the Name, Subscription, Resource group, and Location.

    Konfigurieren des Recovery Services-Tresors

    • Name: Geben Sie einen Anzeigenamen ein, über den der Tresor identifiziert wird.Name: Enter a friendly name to identify the vault. Der Name muss für das Azure-Abonnement eindeutig sein.The name must be unique to the Azure subscription. Geben Sie einen Namen ein, der mindestens zwei, aber nicht mehr als 50 Zeichen enthält.Specify a name that has at least 2 but not more than 50 characters. Der Name muss mit einem Buchstaben beginnen und darf nur Buchstaben, Zahlen und Bindestriche enthalten.The name must start with a letter and consist only of letters, numbers, and hyphens.

    • Abonnement: Wählen Sie das zu verwendende Abonnement aus.Subscription: Choose the subscription to use. Wenn Sie nur in einem Abonnement Mitglied sind, wird dessen Name angezeigt.If you're a member of only one subscription, you'll see that name. Falls Sie nicht sicher sind, welches Abonnement geeignet ist, können Sie das Standardabonnement bzw. das vorgeschlagene Abonnement verwenden.If you're not sure which subscription to use, use the default (suggested) subscription. Es sind nur dann mehrere Auswahlmöglichkeiten verfügbar, wenn Ihr Geschäfts-, Schul- oder Unikonto mehreren Azure-Abonnements zugeordnet ist.There are multiple choices only if your work or school account is associated with more than one Azure subscription.

    • Ressourcengruppe: Verwenden Sie eine vorhandene Ressourcengruppe, oder erstellen Sie eine neue Ressourcengruppe.Resource group: Use an existing resource group or create a new one. Um eine Liste der verfügbaren Ressourcengruppen in Ihrem Abonnement anzuzeigen, wählen Sie Vorhandene verwenden und dann eine Ressource in der Dropdownliste aus.To see the list of available resource groups in your subscription, select Use existing, and then select a resource from the drop-down list. Wählen Sie zum Erstellen einer neuen Ressourcengruppe Neu erstellen aus, und geben Sie den Namen ein.To create a new resource group, select Create new and enter the name. Weitere Informationen zu Ressourcengruppen finden Sie unter Azure Resource Manager – Übersicht.For more information about resource groups, see Azure Resource Manager overview.

    • Standort: Wählen Sie die geografische Region für den Tresor aus.Location: Select the geographic region for the vault. Um einen Tresor zum Schutz von Datenquellen zu erstellen, muss sich dieser in derselben Region wie die Datenquelle befinden.To create a vault to protect any data source, the vault must be in the same region as the data source.

      Wichtig

      Wenn Sie den Speicherort der Datenquelle nicht kennen, schließen Sie das Dialogfeld.If you're not sure of the location of your data source, close the dialog box. Navigieren Sie zur Liste Ihrer Ressourcen im Portal.Go to the list of your resources in the portal. Falls Sie über Datenquellen in mehreren Regionen verfügen, erstellen Sie für jede Region einen Recovery Services-Tresor.If you have data sources in multiple regions, create a Recovery Services vault for each region. Erstellen Sie den Tresor am ersten Speicherort, bevor Sie den Tresor für einen anderen Speicherort erstellen.Create the vault in the first location before you create the vault for another location. Das Angeben von Speicherkonten zum Speichern der Sicherungsdaten ist nicht erforderlich.There's no need to specify storage accounts to store the backup data. Der Recovery Services-Tresor und Azure Backup führen diesen Schritt automatisch aus.The Recovery Services vault and Azure Backup handle that automatically.

  5. Wählen Sie nach dem Angeben der Werte die Option Überprüfen + erstellen aus.After providing the values, select Review + create.

    Screenshot, der die Schaltfläche „Überprüfen und erstellen“ im Prozess zum Erstellen eines Recovery Services-Tresors zeigt.

  6. Wenn Sie den Recovery Services-Tresor erstellen möchten, wählen Sie Erstellen aus.When you're ready to create the Recovery Services vault, select Create.

    Erstellen des Recovery Services-Tresors

    Es kann einige Zeit dauern, denn Recovery Services-Tresor zu erstellen.It can take a while to create the Recovery Services vault. Verfolgen Sie die Statusbenachrichtigungen im Benachrichtigungsbereich in der oberen rechten Ecke im Portal.Monitor the status notifications in the Notifications area at the upper-right corner of the portal. Nach Abschluss des Erstellungsvorgangs wird der Tresor in der Liste mit den Recovery Services-Tresoren angezeigt.After your vault is created, it's visible in the list of Recovery Services vaults. Sollte der Tresor nicht angezeigt werden, wählen Sie Aktualisieren.If you don't see your vault, select Refresh.

    Aktualisieren der Liste der Sicherungstresore

Wichtig

Es wird dringend empfohlen, vor dem Konfigurieren von Sicherungen im Tresor die Standardeinstellungen für Speicherreplikationstyp und Sicherheitseinstellungen zu überprüfen.We highly recommend you review the default settings for Storage Replication type and Security settings before configuring backups in the vault. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Festlegen der Speicherredundanz.For more information, see the Set Storage redundancy section.

Ändern der SpeicherreplikationModify storage replication

Tresore verwenden standardmäßig den georedundanten Speicher (GRS).By default, vaults use geo-redundant storage (GRS).

Passen Sie die Speicherreplikationstyp wie folgt an:Modify the storage replication type as follows:

  1. Wählen Sie im neuen Tresor im Abschnitt Einstellungen die Option Eigenschaften aus.In the new vault, select Properties in the Settings section.

  2. Wählen Sie in Eigenschaften unter Sicherungskonfiguration die Option Aktualisieren aus.In Properties, under Backup Configuration, select Update.

  3. Wählen Sie den Speicherreplikationstyp und dann Speichern aus.Select the storage replication type, and select Save.

    Speicherkonfiguration für neuen Tresor festlegen

Hinweis

Sie können den Speichertyp für die Replikation nicht mehr ändern, nachdem der Tresor eingerichtet wurde und Sicherungselemente enthält.You can't modify the storage replication type after the vault is set up and contains backup items. Dazu müssen Sie den Tresor neu erstellen.If you want to do this you need to recreate the vault.

Anwenden einer SicherungsrichtlinieApply a backup policy

Konfigurieren Sie eine Sicherungsrichtlinie für den Tresor.Configure a backup policy for the vault.

  1. Wählen Sie im Tresor im Abschnitt Übersicht die Option + Sichern aus.In the vault, select +Backup in the Overview section.

    Schaltfläche „Sicherung“

  2. Wählen Sie unter Sicherungsziel > Wo wird Ihre Workload ausgeführt? die Option Azure aus.In Backup Goal > Where is your workload running? select Azure. Wählen Sie für Was möchten Sie sichern? die Option Virtueller Computer > OK aus.In What do you want to back up? select Virtual machine > OK. Dadurch wird die VM-Erweiterung im Tresor registriert.This registers the VM extension in the vault.

    Bereiche „Sicherung“ und „Sicherungsziel“

  3. Wählen Sie unter Sicherungsrichtlinie die Richtlinie aus, die dem Tresor zugeordnet werden soll.In Backup policy, select the policy that you want to associate with the vault.

    • Die Standardrichtlinie sichert den virtuellen Computer einmal täglich.The default policy backs up the VM once a day. Die täglichen Sicherungen werden 30 Tage lang aufbewahrt.The daily backups are retained for 30 days. Momentaufnahmen für die sofortige Wiederherstellung werden zwei Tage lang aufbewahrt.Instant recovery snapshots are retained for two days.

      Standardsicherungsrichtlinie

    • Wenn Sie nicht die Standardrichtlinie verwenden möchten, wählen Sie Neu erstellen aus, und erstellen Sie eine benutzerdefinierte Richtlinie, wie im nächsten Verfahren beschrieben.If you don't want to use the default policy, select Create New, and create a custom policy as described in the next procedure.

  4. Wählen Sie in unter Virtuelle Computer die Option Hinzufügen aus.Under Virtual Machines, select Add.

    Virtuelle Computer hinzufügen

  5. Der Bereich Virtuelle Computer auswählen wird geöffnet.The Select virtual machines pane will open. Wählen Sie die VMs aus, die Sie mithilfe der Richtlinie sichern möchten.Select the VMs you want to back up using the policy. Klicken Sie anschließend auf OK.Then select OK.

    • Die ausgewählten VMs werden überprüft.The selected VMs are validated.

    • Sie können nur VMs auswählen, die sich in der gleichen Region wie der Tresor befinden.You can only select VMs in the same region as the vault.

    • VMs können nur in einem Tresor gesichert werden.VMs can only be backed up in a single vault.

      Bereich „Virtuelle Computer auswählen“

    Hinweis

    Alle virtuellen Computer in derselben Region und demselben Abonnement wie der Tresor sind zum Konfigurieren der Sicherung verfügbar.All the VMs in the same region and subscription as that of the vault are available to configure backup. Beim Konfigurieren der Sicherung können Sie nach dem Namen des virtuellen Computers und dessen Ressourcengruppe suchen, auch wenn Sie nicht über die erforderliche Berechtigung für diese VMs verfügen.When configuring backup, you can browse to the virtual machine name and its resource group, even though you don’t have the required permission on those VMs. Wenn sich Ihre VM im vorläufig gelöschten Zustand befindet, wird sie in dieser Liste nicht angezeigt.If your VM is in soft deleted state, then it won't be visible in this list. Wenn Sie die VM erneut schützen müssen, müssen Sie warten, bis der Zeitraum für das vorläufige Löschen abgelaufen ist, oder die VM aus der Liste der vorläufig gelöschten Elemente wiederherstellen.If you need to re-protect the VM, then you need to wait for the soft delete period to expire or undelete the VM from the soft deleted list. Weitere Informationen finden Sie im Artikel zu vorläufigem Löschen für virtuelle Computer.For more information, see the soft delete for VMs article.

  6. Klicken Sie unter Sicherung auf Sicherung aktivieren.In Backup, select Enable backup. Damit wird die Richtlinie für den Tresor und die VMs bereitgestellt, und die Sicherungserweiterung wird auf dem VM-Agent auf der Azure-VM installiert.This deploys the policy to the vault and to the VMs, and installs the backup extension on the VM agent running on the Azure VM.

Nach dem Aktivieren der Sicherung:After enabling backup:

  • Die Sicherungserweiterung wird vom Sicherungsdienst unabhängig davon installiert, ob der virtuelle Computer ausgeführt wird oder nicht.The Backup service installs the backup extension whether or not the VM is running.
  • Eine erste Sicherung wird gemäß Ihrem Sicherungszeitplan ausgeführt.An initial backup will run in accordance with your backup schedule.
  • Beachten Sie während der Ausführung von Sicherungen Folgendes:When backups run, note that:
    • Ein ausgeführter virtueller Computer bietet die größte Chance zum Erfassen eines anwendungskonsistenten Wiederherstellungspunkts.A VM that's running has the greatest chance for capturing an application-consistent recovery point.
    • Selbst wenn der virtuelle Computer ausgeschaltet ist, erfolgt jedoch eine Sicherung.However, even if the VM is turned off, it's backed up. Eine derartige VM wird als Offline-VM bezeichnet.Such a VM is known as an offline VM. In diesem Fall ist der Wiederherstellungspunkt absturzkonsistent.In this case, the recovery point will be crash-consistent.
  • Eine explizite ausgehende Verbindung ist nicht erforderlich, um eine Sicherung virtueller Azure-Computer zu ermöglichen.Explicit outbound connectivity isn't required to allow backup of Azure VMs.

Erstellen einer benutzerdefinierten RichtlinieCreate a custom policy

Wenn Sie ausgewählt haben, eine neue Sicherungsrichtlinie zu erstellen, geben Sie die Richtlinieneinstellungen an.If you selected to create a new backup policy, fill in the policy settings.

  1. Geben Sie unter Richtlinienname einen aussagekräftigen Namen an.In Policy name, specify a meaningful name.

  2. Geben Sie unter Sicherungszeitplan an, wann Sicherungen erstellt werden sollen.In Backup schedule, specify when backups should be taken. Sie können tägliche oder wöchentliche Sicherungen für Azure-VMs erstellen.You can take daily or weekly backups for Azure VMs.

  3. Geben Sie unter Sofortige Wiederherstellung an, wie lange die Momentaufnahmen lokal für eine sofortige Wiederherstellung beibehalten werden sollen.In Instant Restore, specify how long you want to retain snapshots locally for instant restore.

    • Bei der Wiederherstellung werden gesicherte Datenträger von virtuellen Computern aus dem Speicher über das Netzwerk an den Speicherort für die Wiederherstellung kopiert.When you restore, backed up VM disks are copied from storage, across the network to the recovery storage location. Bei einer sofortigen Wiederherstellung können Sie lokal gespeicherte Momentaufnahmen, die bei einem Sicherungsauftrag erstellt wurden, nutzen, ohne warten zu müssen, bis die Sicherungsdaten in den Tresor übertragen werden.With instant restore, you can leverage locally stored snapshots taken during a backup job, without waiting for backup data to be transferred to the vault.
    • Sie können Momentaufnahmen für die sofortige Wiederherstellung bis zu fünf Tage lang beibehalten.You can retain snapshots for instant restore for between one to five days. Die Standardeinstellung beträgt zwei Tage.Two days is the default setting.
  4. Geben Sie unter Beibehaltungsdauer an, wie lange die täglichen oder wöchentlichen Sicherungspunkte beibehalten werden sollen.In Retention range, specify how long you want to keep your daily or weekly backup points.

  5. Geben Sie unter Aufbewahrung für monatlichen Sicherungspunkt und Aufbewahrung für jährlichen Sicherungspunkt an, ob eine monatliche oder jährliche Sicherung Ihrer täglichen oder wöchentlichen Sicherungen beibehalten werden soll.In Retention of monthly backup point and Retention of yearly backup point, specify whether you want to keep a monthly or yearly backup of your daily or weekly backups.

  6. Wählen Sie OK aus, um die Richtlinie zu speichern.Select OK to save the policy.

    Neue Sicherungsrichtlinie

Hinweis

Azure Backup unterstützt keine automatische Uhrzeitanpassung an die Sommerzeit für die Sicherungen von Azure-VMs.Azure Backup doesn't support automatic clock adjustment for daylight-saving changes for Azure VM backups. Sicherungsrichtlinien können bei Bedarf – beispielsweise wenn zeitliche Änderungen auftreten – angepasst werden.As time changes occur, modify backup policies manually as required.

Auslösen der ersten SicherungTrigger the initial backup

Die erste Sicherung wird entsprechend dem festgelegten Zeitplan ausgeführt; Sie können sie aber auch mit den folgenden Schritten sofort ausführen:The initial backup will run in accordance with the schedule, but you can run it immediately as follows:

  1. Wählen Sie im Tresormenü die Option Sicherungselemente aus.In the vault menu, select Backup items.
  2. Wählen Sie unter Sicherungselemente die Option Virtueller Azure-Computer aus.In Backup Items, select Azure Virtual Machine.
  3. Wählen Sie in der Liste Sicherungselemente das Auslassungszeichen (...) aus.In the Backup Items list, select the ellipses (...).
  4. Wählen Sie Jetzt sichern aus.Select Backup now.
  5. Verwenden Sie unter Jetzt sichern den Kalender, um den letzten Tag zur Beibehaltung des Wiederherstellungspunkts auszuwählen.In Backup Now, use the calendar control to select the last day that the recovery point should be retained. Klicken Sie anschließend auf OK.Then select OK.
  6. Überwachen Sie die Portalbenachrichtigungen.Monitor the portal notifications. Sie können den Auftragsstatus im Dashboard des Tresors unter Sicherungsaufträge > In Bearbeitung überwachen.You can monitor the job progress in the vault dashboard > Backup Jobs > In progress. Je nach Größe Ihrer VM kann das Erstellen der ersten Sicherung einige Zeit dauern.Depending on the size of your VM, creating the initial backup may take a while.

Überprüfen des Status des SicherungsauftragsVerify Backup job status

Die Sicherungsauftragsdetails jeder VM-Sicherung umfassen zwei Phasen: die Phase Momentaufnahme und die Phase Daten in Tresor übertragen.The Backup job details for each VM backup consist of two phases, the Snapshot phase followed by the Transfer data to vault phase.
Die Momentaufnahmephase stellt sicher, dass ein Wiederherstellungspunkt vorhanden ist, der zusammen mit den Datenträgern für die sofortige Wiederherstellung gespeichert wird und maximal fünf Tage lang verfügbar ist (abhängig von der vom Benutzer konfigurierten Aufbewahrungsdauer für Momentaufnahmen).The snapshot phase guarantees the availability of a recovery point stored along with the disks for Instant Restores and are available for a maximum of five days depending on the snapshot retention configured by the user. In der Phase „Daten in Tresor übertragen“ wird zur langfristigen Aufbewahrung ein Wiederherstellungspunkt im Tresor erstellt.Transfer data to vault creates a recovery point in the vault for long-term retention. Die Übertragung von Daten in den Tresor beginnt erst nach Abschluss der Momentaufnahmephase.Transfer data to vault only starts after the snapshot phase is completed.

Status des Sicherungsauftrags

Im Back-End werden zwei Teilvorgänge ausgeführt – einer davon für den Front-End-Sicherungsauftrag. Dieser kann im Detailbereich für den Sicherungsauftrag überprüft werden, wie hier zu sehen:There are two Sub Tasks running at the backend, one for front-end backup job that can be checked from the Backup Job details pane as given below:

Unteraufgaben des Sicherungsauftragsstatus

Die Phase Daten in Tresor übertragen kann je nach Datenträgergröße, Änderungen pro Datenträger und verschiedenen anderen Faktoren mehrere Tage dauern.The Transfer data to vault phase can take multiple days to complete depending on the size of the disks, churn per disk and several other factors.

Der Auftragsstatus kann abhängig von den folgenden Szenarien variieren:Job status can vary depending on the following scenarios:

MomentaufnahmeSnapshot Daten in Tresor übertragenTransfer data to vault AuftragsstatusJob Status
AbgeschlossenCompleted In BearbeitungIn progress In BearbeitungIn progress
AbgeschlossenCompleted AusgelassenSkipped AbgeschlossenCompleted
AbgeschlossenCompleted AbgeschlossenCompleted AbgeschlossenCompleted
AbgeschlossenCompleted FehlerFailed Mit Warnung abgeschlossenCompleted with warning
FehlerFailed FehlerFailed FehlerFailed

Mit dieser Funktion können nun zwei Sicherungen parallel für den gleichen virtuellen Computer ausgeführt werden. In jeder Phase („Momentaufnahme“ und „Daten in Tresor übertragen“) kann jedoch immer nur ein einzelner Teilvorgang ausgeführt werden.Now with this capability, for the same VM, two backups can run in parallel, but in either phase (snapshot, transfer data to vault) only one sub task can be running. Durch diese Entkoppelung werden nun also Szenarien vermieden, in denen ein aktiver Sicherungsauftrag dazu führte, dass die Sicherung des Folgetags nicht erfolgreich war.So in scenarios where a backup job in progress resulted in the next day’s backup to fail, it will be avoided with this decoupling functionality. Bei Sicherungen des Folgetags kann eine Momentaufnahme erstellt und Daten in Tresor übertragen übersprungen werden, falls ein Sicherungsauftrag des Vortags aktiv ist.Subsequent days' backups can have the snapshot completed, while Transfer data to vault is skipped if an earlier day’s backup job is in progress state. Der inkrementelle, im Tresor erstellte Wiederherstellungspunkt erfasst sämtliche Änderungen seit dem jüngsten Wiederherstellungspunkt, der im Tresor erstellt wurde.The incremental recovery point created in the vault will capture all the churn from the most recent recovery point created in the vault. Dies hat keine Auswirkungen auf die Kosten des Benutzers.There's no cost impact on the user.

Optionale SchritteOptional steps

Installieren des VM-AgentsInstall the VM agent

Azure Backup sichert Azure-VMs durch die Installation einer Erweiterung für den Azure-VM-Agent auf dem Computer.Azure Backup backs up Azure VMs by installing an extension to the Azure VM agent running on the machine. Wenn Ihre VM aus einem Azure Marketplace-Image erstellt wurde, ist der Agent installiert und aktiv.If your VM was created from an Azure Marketplace image, the agent is installed and running. Wenn Sie eine benutzerdefinierte VM erstellen oder einen lokalen Computer migrieren, müssen Sie den Agent möglicherweise manuell installieren, wie in der Tabelle veranschaulicht.If you create a custom VM, or you migrate an on-premises machine, you might need to install the agent manually, as summarized in the table.

VMVM DetailsDetails
WindowsWindows 1. Laden Sie die Agent-MSI-Datei herunter, und installieren Sie sie.1. Download and install the agent MSI file.

2. Für die Installation benötigen Sie Administratorberechtigungen auf dem Computer.2. Install with admin permissions on the machine.

3. Überprüfen Sie die Installation.3. Verify the installation. Klicken Sie auf der VM in C:\WindowsAzure\Packages mit der rechten Maustaste auf WaAppAgent.exe > Eigenschaften.In C:\WindowsAzure\Packages on the VM, right-click WaAppAgent.exe > Properties. Auf der Registerkarte Details sollte mindestens die Produktversion 2.6.1198.718 angegeben sein.On the Details tab, Product Version should be 2.6.1198.718 or higher.

Wenn Sie den Agent aktualisieren, stellen Sie sicher, dass keine Sicherungsvorgänge ausgeführt werden, und installieren Sie den Agent erneut.If you're updating the agent, make sure that no backup operations are running, and reinstall the agent.
LinuxLinux Führen Sie die Installation mit einem RPM- oder DEB-Paket aus dem Paketrepository der Distribution durch.Install by using an RPM or a DEB package from your distribution's package repository. Dies ist die bevorzugte Methode zum Installieren und Aktualisieren des Azure Linux-Agents.This is the preferred method for installing and upgrading the Azure Linux agent. Das Azure Linux-Agent-Paket wird von allen unterstützten Distributionsanbietern in ihre jeweiligen Images und Repositorys integriert.All the endorsed distribution providers integrate the Azure Linux agent package into their images and repositories. Der Agent steht auf GitHub zur Verfügung, jedoch wird die Installation über GitHub nicht empfohlen.The agent is available on GitHub, but we don't recommend installing from there.

Wenn Sie den Agent aktualisieren, stellen Sie sicher, dass keine Sicherungsvorgänge ausgeführt werden, und aktualisieren Sie die Binärdateien.If you're updating the agent, make sure no backup operations are running, and update the binaries.

Nächste SchritteNext steps